Osterferien

Liebe Eltern und Kinder,

die Osterferien stehen vor der Tür. Auch wenn diesmal keine rechte Ferienstimmung aufkommen mag, wünschen wir Ihnen und Ihren Familien, dass Sie es schaffen ein wenig zur Ruhe zu kommen und die Momente mit Ihren Lieben zu genießen. Wir werden Ihnen in den nächsten zwei Wochen von uns aus kein weiteres Arbeitsmaterial zukommen lassen, damit zumindest bei den Kindern ein gewisses Feriengefühl entsteht. Der Newsletter wird auch in den Ferien zweimal pro Woche erscheinen und das gesamte Kollegium ist weiterhin  per Mail für Sie erreichbar. Auch der Anrufbeantworter in der Schule wird mehrmals wöchentlich abgehört. Sollten Sie also Fragen, Probleme oder Wünsche haben, dann melden Sie sich gerne. Schicken Sie uns auch weiterhin Fotos, gemalte Bilder, Audi- oder Videoaufnahmen von Ihren Aktivitäten zu Hause zur Veröffentlichung auf der Homepage, damit auch andere Kinder von Ihren Ideen profitieren und Ihre Ergebnisse bewundern können.

Außerdem erreichte uns gerade die 11. Schulmail. Daher hier die für Sie wichtigen Punkte:

  • Die Kultusministerkonferenz hat beschlossen, dass die Vergleichsarbeiten VERA 3 in diesem Jahr in den Ländern freiwillig durchgeführt werden können. Nordrhein-Westfalen wird einmalig darauf verzichten. Auch eine spätere oder freiwillige Testung ist in diesem Jahr nicht vorgesehen.
  • Die Notbetreuung in Schulen wird zur Abwehr von Kindeswohlgefährdungen erweitert. Die Entscheidung über die Notwendigkeit der Aufnahme eines Kindes aus Gründen der Kindeswohlgefährdung in die Notbetreuung ist von der Jugendamtsleitung oder einer von ihr benannten Person zu treffen und zu dokumentieren. Die Abschrift der Entscheidung ist der Schulleitung auszuhändigen.
  • Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet. Die andere Hälfte tragen gemäß einer Vereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbänden die Kommunen selbst. Das Verfahren der Beitragserstattung der Bezirksregierungen an die Kommunen wird derzeit erarbeitet, die Bezirksregierungen werden zeitnah informiert. Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die Kommunen. Rückfragen von Eltern hinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der Rückerstattung können nur von den Schulträgern beantwortet werden.
  • Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an. In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche. Gerade in Zeiten eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten sind Bildungsangebote für Kinder auch in den kommenden Wochen sinnvoll. Klar ist aber auch, dass es sich hierbei um Angebote handelt, denn Ferien sollen auch in diesen Zeiten Ferien bleiben.

Nach Ostern soll entschieden werden, ob und wie es nach den Ferien weitergeht. Sobald ich hierzu gesicherte Informationen habe, werde ich Sie auf diesem Weg informieren.

Ich wünsche Ihnen sonnige Ostertage und bleiben Sie gesund!

Susanne Klein, Schulleiterin