Wechselunterricht ab nächster Woche

Liebe Eltern,

gestern Abend erreichte uns noch eine Schulmail, nachdem durch die Presse bereits bekannt wurde, dass die Schulen kommende Woche wieder in den Wechselunterricht gehen sollen.

Hier bleiben wir bei dem bereits vor den Ferien erprobten Modell zu den gewohnten Zeiten. Gruppe 1 kommt montags und mittwochs und Gruppe 2 dienstags und donnerstags. Freitags wird gewechselt.

Das bedeutet:

Gruppe 1: 19.04.; 21.04.; 23.04; 26.04.; 28.04. usw.

Gruppe 2: 20.04.; 22.04.; 27.04.; 29.04.; 30.04. usw.

Außerdem enthielt die Mail weitere Informationen zu den verpflichtenden Selbsttests:

  • Für die Schülerinnen und Schüler werden die Coronaselbsttests ausschließlich in der Schule durchgeführt. Es ist nicht zulässig, sie den Schülerinnen und Schülern nach Hause mitzugeben.
  • Für die Schülerinnen und Schüler finden die Selbsttests unter der Aufsicht des schulischen Personals statt. Die wöchentlichen Testtermine setzt die Schulleitung fest. Bei uns werden die Kinder an 2 Präsenztagen pro Woche getestet.
  • Wer einen höchstens 48 Stunden alten Negativtest einer anerkannten Teststelle vorlegt, muss nicht am Selbsttest teilnehmen.
  • Die Schulleiterin schließt Personen, die nicht getestet sind, vom Schulbetrieb aus.
  • Die Schule weist die Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler auf ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Gefahren für den Schul- und Bildungserfolg hin. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.
  • Das Datum der Selbsttests, die getesteten Personen und die Testergebnisse werden von der Schule erfasst und dokumentiert. Sie werden nicht an Dritte übermittelt und nach 14 Tagen vernichtet. 
  • Die Schulleiterinnen und Schulleiter weisen Personen mit positivem Testergebnis auf ihre Rechtspflichten zum Umgang mit einem positiven Coronaselbsttest hin (siehe dazu § 13 Coronatest- und Quarantäneverordnung) und informieren das Gesundheitsamt. Die betroffene Person muss von der Teilnahme am Schulbetrieb bzw. der Betreuung ausgeschlossen werden. Sie muss sich in der Folge in einem Testzentrum oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt unverzüglich einem PCR-Test unterziehen und kann erst nach Vorlage eines negativen Ergebnisses wieder am Schulbetrieb teilnehmen.

 „Das Ministerium wird bei den weiteren Beschaffungsvorgängen im Rahmen des Möglichen darauf achten, dass Testverfahren zum Zuge kommen, die in besonderer Weise alters- und kindgerecht durchgeführt werden können. Dabei wird auch an alternativen Testverfahren insbesondere für die Grund- und Förderschulen gearbeitet.“

Die Tests, die wir diese Woche bereits in der Betreuung durchgeführt haben, sind problemlos gelaufen und die Kinder haben toll mitgemacht.

Die pädagogische Betreuung läuft ebenfalls wie gewohnt weiter. Sollten Sie Ihr Kind im Wechselunterricht vor den Osterferien in der Notbetreuung angemeldet haben, gilt diese Anmeldung auch weiterhin. Bitte teilen Sie uns jedoch geänderte Betreuungszeiten oder -tage unverzüglich per Mail an sekretariat(at)ggs-brueggen.de mit. Dies gilt auch für ein Zurücktreten oder für eine Neuanmeldung. Bitte informieren Sie uns bis spätestens Freitag, den 16.4.21 bis 10.00 Uhr. Bedenken Sie bitte, dass es in der Betreuung zu einer neuen Gruppenmischung kommt und Ihr Kind mehr Kontakte hat.

Wenn die Inzidenz in einem Landkreis über 200 steigt, sollen die Schulen wieder in den Distanzunterricht wechseln. In diesem Fall werden wir Sie schnellstmöglich informieren.

Die komplette Schulmail finden hier: [14.04.2021] Schulbetrieb im Wechselunterricht ab Montag, 19. April 2021 // Coronaselbsttests an Schulen – Testpflicht | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

Bei Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung!

Herzliche Grüße
Susanne Klein, Schulleiterin

Verpflichtende Selbsttests auch in der Notbetreuung

Liebe Eltern, 

aufgrund der frisch erschienenen Coronabetreuungsverordnung (210410_coronabetrvo_ab_12.04.2021_lesefassung.pdf (mags.nrw)) werden wir bereits am Montag, den 12.04.21 in der pädagogischen Betreuung mit den verpflichtenden Selbsttests starten. Kinder, die den Test verweigern, dürfen die Schule nicht betreten bzw. müssen abgeholt werden. Bei einem positiven Ergebnis müssen Sie Ihr Kind abholen und das möglichst schnell, da wir Ihr Kind separat beaufsichtigen müssen.

So lautet die Vorgabe des Schulministeriums.

Es gibt also nur 2 Möglichkeiten am Präsenzunterricht in der Schule (oder auch an der pädagogischen Betreuung) teilzunehmen:
1. ein eigenhändig unter Anleitung einer Lehrkraft durchgeführter Selbsttest, der negativ ist, oder
2. den Nachweis über einen „Bürgertest“, der in einem Testzentrum vorgenommen wurde und nicht älter als 48 Stunden ist. 

In der Schule werden wir die Tests mit den Kindern der Lerngruppe gemeinsam durchführen. Natürlich werden wir mit den Kindern über den Ablauf und die möglichen Ergebnisse sprechen. Es ist sicherlich hilfreich, wenn Sie dies vorab zu Hause auch schon tun.

Es sind wieder einmal sehr viele, kurzfristige Informationen für Sie, dies ist uns bewusst. Geschuldet ist das an allen Stellen der gegenwärtigen Situation, die wir nur gemeinsam meistern können.
Lassen Sie uns das so gut wie es für jeden Einzelnen geht gemeinsam schaffen. 

Mit freundlichen Grüßen,

Susanne Klein, Schulleitung

Neue Informationen zum Distanzunterricht

Liebe Eltern,

gestern Abend erreichte uns noch spät die Schulmail mit den Vorgaben für den Schulbetrieb nach den Osterferien. Aufgrund des unsicheren Infektionsgeschehens findet der Unterricht zunächst in der kommenden Woche vom 12.4. – 16.04.2021 wieder auf Distanz statt.

Die vollständige Mail finden Sie hier: [08.04.2021] Informationen zum Schulbetrieb in NRW | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

Distanzunterricht kommende Woche

Arbeitsaufträge für Montag erhalten Sie – wenn nicht schon geschehen – rechtzeitig per E-Mail von Ihren Klassenleitungen. Am Dienstag können Sie wieder die Wochenpläne in Papierform an der Schule abholen:

Klassen 1: 09.30-11.00 Uhr (1a – Haupteingang; 1b – Nebeneingang Schulhof)

Klassen 2: 09.30-11.00 Uhr (Fenster Aula Innenhof; bitte über den Schulhof kommen)

Klassen 3: 09.00-10.30 Uhr (Klassenfenster, Schulhof)

Klassen 4: 08.30-10.00 Uhr (Fenster des Musikraums, Schulhof)

Außerdem informieren die Lehrerinnen und Lehrer Sie gesondert über die Zeiten, wann es eine Videokonferenz für Ihre Klasse geben wird. Neu hinzu kommen zunächst 3 Videosprechstunden pro Woche, in denen die Kinder sich einwählen können, wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen. Außerdem sprechen die Englischlehrer/innen aktuell ab, ob und in welcher Form es kleine Englischeinheiten geben kann.

Beachten Sie auch die Zusatzaufgaben, die in den nächsten Tagen bei Logineo LMS hochgeladen werden.

Notbetreuung

Für alle, die Betreuungsbedarf haben, wird es kommende Woche wieder eine pädagogische Betreuung geben. Für diese müssen Sie Ihr Kind bitte schnellstmöglich anmelden. Das notwendige Formular finden Sie hier: anlage_zur_anmeldung_betreuung_ab_dem_12042021.pdf (schulministerium.nrw)

Bitte nutzen Sie dieses Angebot nur bei dringendem Bedarf. Die Maßnahme in den Distanzunterricht zu gehen, soll das Infektionsgeschehen stoppen.

Testpflicht

Spätestens mit Wiederaufnahme des Unterrichts wird es „eine grundsätzliche Testpflicht in den Schulen mit wöchentlich zweimaligen Selbsttests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben.“

Die Testpflicht wird in der Coronabetreuungsverordnung geregelt, die heute neu erscheinen soll.

Die Kinder dürfen dann nur noch am Präsenzunterricht teilnehmen, wenn sie an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen haben und dabei ein negatives Testergebnis erzielt haben.

Die Testpflicht gilt für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und für sonstiges an der Schule tätiges Personal gleichermaßen.

Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt.

Alternativ ist es möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt.

Wir habe bereits „CLINITEST ® Rapid COVID-19 Antigen Self Test“ für eine Woche erhalten. Über den folgenden Link gelangen Sie auf die Seite der Herstellerfirma. Dort gibt es, wenn Sie ein wenig nach unten scrollen, ein Anleitungsvideo. Ihr Kind muss ab Schritt 2 den Test selbständig durchführen.
CLINITEST® Rapid COVID-19 Self-Test (siemens-healthineers.com)


Wir werden mit den Kindern natürlich ausführlich über den Test und mögliche Ergebnisse sprechen. Vielleicht üben Sie vorab zu Hause schon einmal probeweise den Nasen-Abstrich mit einem Wattestäbchen und schauen das Video gemeinsam mit Ihrem Kind. Kinder, die ein positives Testergebnis haben, müssen von den Eltern abgeholt werden und einen PCR-Test machen, um das Ergebnis zu bestätigen. 
Es gibt aber noch viele Fragen zu diesem Test. Eventuell gilt die Testpflicht auch schon für die Notbetreuung in der kommenden Woche. Darüber würden wir Sie schnellstmöglich informieren.

Auch wir haben uns den Schulbetrieb nach den Ferien anders vorgestellt – machen wir das Beste daraus!

Bleiben Sie gesund!

Susanne Klein, Schulleiterin