Lernformen

In allen Jahrgängen praktizieren wir offene Lernformen, die in den Klasse unterschiedliche Schwerpunkte und Ausprägungen erfahren:

  • Offener Anfang
  • Freiarbeit
  • Werkstattunterricht
  • Lernen an Stationen
  • Wochenplan
  • Registerarbeit (Differenzierte Auswahl von Arbeitsblättern)

Der Werkstattunterricht wurde durch Fortbildung und schulinterne Maßnahmen zu der Unterrichtsform entwickelt, die in allen Klassen gleichermaßen durchgeführt und innerhalb der Jahrgangsteams geplant wird.

Die Einführung des offenen Anfanges zu Beginn des Schuljahres 2004/2005 in den Klassen 1 und 2 diente dem Ziel offene und lehrerzentrierte Lernformen in eine sinnvolle Balance zu bringen. Der offene Anfang geht immer über in eine Phase individuellen Arbeitens, z.B. als Freiarbeit, an Stationen, mit Wochenplänen oder Registerarbeit. Nach der Pause wird Werkstattunterricht (epochal) durchgeführt, in den anderen Zeiten schwerpunktmäßig lehrerzentrierter Unterricht, insbesondere in Deutsch und Mathematik.